Appetit zügeln: Viele Wege führen zum Ziel

Abnehmen ohne Hunger ist ein Wunsch von vielen Menschen, die versuchen durch weniger Essen die Kilos zum Purzeln zu bringen. Eine Diät oder Ernährungsumstellung hat immer etwas mit Veränderung zu tun. Ungesunde Lebensmittel werden durch gesunde Speisen ersetzt und die Menge wird oft ebenfalls verringert. Gewohnheiten müssen dafür oft über den Haufen geworfen werden, was für viele eine große Schwierigkeit darstellt.

Der Körper hat sich stark an routiniertes Essverhalten gewöhnt. Er fordert das gewohnte Essen durch aufkommenden Appetit und Hunger. Am Morgen gibt es ein ausgiebiges Frühstück, mittags soll es schnell gehen und am Abend wird deftig gespeist. Meist steigt danach noch die Lust auf ein süßes Dessert und ein Schlückchen Alkohol, um den Feierabend gebührend ausklingen zu lassen.

Um größeren Hunger beim Abnehmen besser kontrollieren zu können und den Heißhunger zu stoppen, gibt es einige Tricks und Tipps. Natürliche Appetithemmer oder Tabletten gegen Hunger werden vielversprechend umworben. Doch was steckt wirklich dahinter? „Gesundheit im Leben“ hat beispielsweise mehrere Appetitzügler miteinander verglichen und einen Vergleichssieger gekürt. Wir schauen ebenfalls genauer hin.

Abnehmen ohne Hunger: Geht das?

Für viele Menschen ist Abnehmen eine große Herausforderung, die regelmäßig scheitert und von vorn beginnt. Es entwickelt sich ein Kreislauf, der sich durch das gesamte Leben ziehen kann. Verschiedene Diäten werden ausprobiert, in der Hoffnung möglichst schnell abzunehmen, damit das „Leid“ auch zügig wieder vorbei ist. Der Appetit und Hunger kann quälend sein, weshalb Fressattacken den ganzen Erfolg zunichtemachen: der Jo-Jo-Effekt.

Abnehmen ohne Hunger und Appetit ist schwer bis unmöglich. Die Umstellung bringt anfänglich genau diese Gefühle mit sich, da der Körper sich erst langsam daran gewöhnen muss. Er steckt in seinen Routinen, die durchbrochen werden. Entsprechend trifft man auf Gegenwehr. Es ist weitreichend bekannt, dass besonders Snacks schnell abhängig machen können, da der Körper beim Naschen das Belohnungszentrum im Gehirn aktiviert. Gibt es auf einmal keine Leckereien mehr, entsteht der Appetit.

Auch der Magen ist an die tägliche Nahrungsmenge gewöhnt, fällt diese durch Diät geringer aus, aktiviert sich der Hunger. Nur gemächlich passt er sich den neuen Routinen an. Auf Dauer nimmt der Hunger übrigens von selbst ab, da sich der Magen durch geringere Mengen verkleinert. Bis dahin dauert es allerdings.

Geht Abnehmen ohne Hunger also wirklich nicht? Doch, es gibt Mittel und Wege, die die Lust auf Essen reduzieren. Einerseits ist man selbst dafür verantwortlich, wie extrem die Ernährungsumstellung angegangen wird und andererseits gibt es verschiedene Hilfsmittel. Wir haben die effektivsten zusammengefasst:

Natürliche Appetitzügler findet man in Lebensmitteln

Ein einfacher Tipp zum Appetit zügeln ist das ausgiebige Trinken von Wasser vor dem Essen. Wasser hat keine Kalorien und ist zum Sättigen sehr gut geeignet. Die Flüssigkeit füllt automatisch den Magen und senkt den Hunger. Dadurch wird man beim Essen wesentlich schneller satt.

Noch effektiver lässt sich dieses Vorgehen gestalten, wenn rund 20 Minuten gewartet wird. So lange braucht der Körper, bis Sättigung bei Speisen spürbar einsetzt. Es ist also ein interessanter Ansatz, das Essen gezielt hinauszuzögern. Das gelingt einerseits durch sehr langsames essen, oder durch gezielt gesetzte Pausen.

Ein natürlicher Appetithemmer ist Minze. Mundwasser und scharfe Minzbonbons sorgen ganz automatisch dafür, dass die Lust nach Süßem und Knabbereien schwindet. Außerdem bringen sie einen frischen Atem. Wer nach dem Abendmahl noch Lust auf ein Dessert verspürt, spült sich ganz einfach direkt nach dem Essen mit Mundwasser den Mund aus – Zahnhygiene und Ernährung in einem!

Wer sich beim Abnehmen nicht recht zum Sportmachen überwinden kann, sollte noch einmal darüber nachdenken. Neben dem höheren Kalorienverbrauch beeinflusst Sport auch den Appetit. Ausdauersport wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen eignen sich dafür am besten – sie senken die Lust auf Snacks. Los geht’s!

abnehmen ohne hunger

Appetit kann durch die richtigen Lebensmittel verringert werden (c) https://www.bigstockphoto.com/de/image-16363010/Gorilla

Es gibt noch weitere gesunde Lebensmitteln neben der Minze, denen das Appetitzügeln nachgesagt wird. Zu den natürlichen Appetitzüglern zählen:

  • Ingwer: Der fruchtig-scharfe Geschmack senkt den Appetit. Er lässt sich gut mit Wasser und Zitronensaft kombinieren.
  • Spinat: Verlangsam die Verdauung, was rundherum den Appetit verringert.
  • Zitrusfrüchte: Durch Zitrusfrüchte wie Zitronen, Grapefruits und Limetten wird die Lust auf Süßes gedämpft.
  • Haferflocken: Machen sehr satt und halten den Hunger in Schach.
  • Cayennepfeffer: Diese Schärfe regt den Stoffwechsel an und senkt gleichzeitig den Appetit.

Der letzte Tipp für natürliche Appetithemmer ist ein größerer Bereich: Führe ein glückliches Leben! Viele Menschen nutzen das Essen als Belohnung für einen anstrengenden Tag oder zum Trost. Wer ein glückliches Leben führt und sich nicht durch Snacks und leckere Speisen aufheitern muss, hat es wesentlich einfacher, darauf zu verzichten.

Wie effektiv sind Tabletten gegen Hunger?

Das Zügeln des Appetits kann auch mit Hilfsmitteln in Form von Kapseln oder Tabletten erreicht werden. Natürliche Inhaltsstoffe wie das beliebte Glucomannan oder die Kakaobohnenfaser helfen dabei. Solche Mittel können verschiedene Wirkungen haben:

  • länger sättigen
  • Sättigung schneller einleiten
  • Appetit verringern
  • Gewichtsverlust fördern

Im Vergleich zu klassischen Tabletten, die einfach nur das Abnehmen versprechen, wirken Tabletten gegen den Hunger je nach Produkt sehr gut. Sie sind ideal für Menschen, die gern sehr große Portionen essen. Wird rechtzeitig die Tablette oder Kapsel gegen Hunger eingenommen, wirkt diese recht zuverlässig.

Solche Kapseln zum Appetit zügeln sollen allerdings keine Mahlzeit ersetzen, indem sie einfach nur den Hunger unterdrücken. Sie sind ein Nahrungsergänzungsmittel, das unterstützend verwendet wird. Es ist also wichtig, sich gut an die Dosierung und Vorschriften zu halten – auch, um mögliche Nebenwirkungen wie Verstopfung oder Bauchschmerzen zu vermeiden.

Schwieriger wird es den allgemeinen Appetit oder Heißhunger zu unterdrücken, denn dieser ist unabhängig vom Hungergefühl. Ein Stück Schokolade, eine Kugel Eis oder ein Schälchen mit Pudding schmecken auch, wenn man satt ist.

Appetit zügeln durch kombinieren vieler Möglichkeiten

Die Superlösung für jeden gibt es nicht, um ohne Hunger abzunehmen. Eine Diät benötigt immer etwas Selbstbeherrschung und Geduld, bis der Körper sich an die neuen Gewohnheiten angepasst hat. Allerdings kann durch verschiedene Appetithemmer unterstützend geholfen werden. Da jeder Mensch anders ist, funktionieren manche Tipps bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger. Hier heißt es ausprobieren!

Wer mit den natürlichen Appetitzüglern nicht zufrieden ist, kann auch auf Tabletten gegen Hunger setzen. Einige Produkte haben laut Erfahrungsberichten und Vergleichen eine gute Wirkung. So kann immerhin das allgemeine Hungergefühl etwas gesteuert werden. Es ist ratsam, auf Tabletten oder Kapseln zu setzen, die mit natürlichen Inhaltsstoffen arbeiten und keine Nebenwirkungen haben.

Appetit zügeln: Viele Wege führen zum Ziel
5 (100%) 1 vote[s]